Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Die Chipini ist tot…lang lebe die Chipini!

13 Jahre Initiative gegen das Chipkartensystem, Wut, Protest und Widerstand gegen den alltäglichen und institutionellen Rassismus, in Köpfen, Amtsstuben, auf der Straße, an Ladenkassen und vor allem in den Gesetzen.

13 Jahre wildes Debattieren, Ränke und Pläne schmieden. Vorbereiten, durchführen, Nachbereiten. Zu Bündnissen gehen, über Bündnisse schimpfen, mit Bündnissen tolle Erfolge haben. GenossInnen verlieren, FreundInnen finden, älter werden, anders werden, dabei bleiben und neue Wege gehen.

13 Jahre Unterstützung durch die Szene, beim Einkaufen, beim Solidarisieren, beim Mitmachen, beim Themenaufgreifen, beim kreativer sein, beim Dabeisein.

13 Jahre Menschen und Gruppen kennenlernen, die von ganz woanders kamen. Die was zu sagen hatten und sich eingebracht haben, die andere Weg kannten und mitgekommen sind.

13 Jahre unzählige Veranstaltungen, Demonstrationen, Spaß- und Protestaktionen, große Erfolge wie die Abschaffung des Chipkartensystems und kleine wie die Aufweichung der Residenzpflicht in Berlin/Brandenburg.

13 Jahre und es gibt noch so viel zu tun: Residenzpflicht, Sachleistungen, Heimunterbringung, gekürzte Sozialleistungen, faktisches Arbeitsverbot, frauenspezifische Fluchtgründe, ungesicherter Aufenthalt und Abschiebungen und immer noch kein Bleiberecht für alle.

Und dennoch – die Chipini gibt’s nicht mehr. Wir danken allen Einzelpersonen und Gruppen, mit denen wir in dieser Zeit zusammengearbeitet haben; allen, die uns irgendwie irgendwo irgendwann mal unterstützt haben und hoffen, dass es euch genauso viel Spaß gemacht hat wie uns!

Natürlich werden wir nicht ganz von der Bildfläche verschwinden. Es gibt noch viel zu tun und auch ohne die Chipini werden wir weiter im politischen Geschehen mitmischen.

Es bleibt dabei: Für freies Fluten und das beste Leben für alle!

Initiative gegen das Chipkartensystem, August 2013

Open Air for Open Minds!

Vom 6. bis zum 8. Juni findet auf dem Oktopus-Gelände in Pankow das Vosifa-Open-Air statt.
Mit Musik und Inhalt zum Thema Asyl, Näheres zum Programm gibt’s hier:

Wir sind am Samstag mit unserer Ausstellung zu den Zuständen in Berliner Lagern für Asylbewerber vor Ort.

Veranstaltung am 15. Mai ab 19 Uhr im BAIZ

Infoveranstaltung zur Mobilisierung gegen 20 Jahre Abschaffung des
Grundrechtes auf Asyl und Mobilisierung zur bundesweiten Demonstration
Fight Racism Now

Im Mai jährt sich zum 20. Mal der Höhepunkt einer für die Bundesrepublik
beispiellosen Serie neonazistischer Anschläge, rassistischer Debatten
und gesetzlicher Verschärfungen. Mit der Einführung des Artikels 16 a im
Grundgesetz wurde das Grundrecht auf Asyl de facto abgeschafft. Im Zuge
dessen wurde das Asylbewerberleistungsgesetz verabschiedet, welches
Asylbewerber_innen massiv einschränkt und ausgrenzt. Eingebettet ist das
AsylbLG in politische und gesellschaftliche Diskurse, die innerhalb der
Veranstaltung und auf der Demonstration des Bündnisses Fight Racism Now
am Samstag, 25. Mai 2013 thematisiert werden sollen.

Wir wollen auf der Veranstaltung zurückblicken auf die Entwicklung des deutschen Asylrechts und seine Veränderungen im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Entwicklungen, aber vor allem die Gegenwart und mögliche Zukunft betrachten und über Gegenstrategien diskutieren.

Eine mögliche Gegenstrategie ist es, Öffentlichkeit für die Geschehnisse zu schaffen; deshalb haben wir die bundesweite Demo des Bündnisses „Fight Racism Now!“ mit organisiert, von der wir berichten und euch anminieren wollen, auch mit dabei zu sein.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe der Initiative gegen das Chipkartensystem
„20 Jahre Abschaffung des Asylrechts.
20 Jahre Ausgrenzung, Entrechtung, Abschiebung.
Es ist schon lange genug – Cut it out!“

Sie findet statt im BAIZ, Berlin-Mitte, Christinenstr. 1

Veranstaltung am 17. April 2013, 19 Uhr, im BAIZ

Die Welt zu Gast im Abschiebeknast:

das Flughafenverfahren am neuen Berliner Flughafen

Referent_innen:
Flüchtlingsrat Brandenburg
Bündnis gegen Lager

Das Flughafenverfahren, ein Schnellverfahren zur Überprüfung von Asylanträgen, verwehrt Flüchtlingen durch das Konstrukt eines „ex-territorialen Raumes“ ein rechtmäßiges Asylverfahren mit dem Argument, sie seien noch nicht in Deutschland „eingereist“. Es wird an 5 deutschen Flughäfen durchgeführt, u. a. in Berlin-Schönefeld. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in den rechtlichen Rahmen, menschenrechtliche Aspekte und mögliche Formen des politischen Widerstands.

Link zum Einlesen: http://keinasylknastbbi.blogsport.de/

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe der Initiative gegen das Chipkartensystem
„20 Jahre Abschaffung des Asylrechts.
20 Jahre Ausgrenzung, Entrechtung, Abschiebung.
Es ist schon lange genug – Cut it out!“

Sie findet statt im BAIZ, Berlin-Mitte, Christinenstr. 1

Fight Racism Now!

Logo Fight Racism Now

Zum doppelten 20sten Jahrestag – Abschaffung des Grundrechts auf Asyl und Einführung rassistischer Sondergesetze für Asylbewerber_innen, begleitet von rassistischen Mobilisierungen und Anschlägen – hat sich eine bundesweite Kampagne gegründet, die an die damaligen Ereignisse, vor allem aber an die vielen Formen des Widerstands seit damals und bis heute erinnern will. Die Chipini ist natürlich dabei!

Informiert euch regelmäßig auf der Webseite der Kampagne!

Dort erfahrt ihr, wie ihr die Kampagne unterstützen könnt, und bekommt interessante Termine mit.